Tagesablauf

Sowohl die Woche, als auch der Tag im Waldorfkindergarten ist von Rhythmus und Wiederholungen geprägt. Dies macht den Kindergartenalltag für die Kinder durchschaubar und gibt ihnen Sicherheit.

 

Die Woche im Waldorfkindergarten Weste

 

Montag – Milchreistag
Wir kochen Milchreis und in der Apfelzeit auch Apfelmus. Außerdem backen wir Brötchen für den nächsten Tag.

 

Dienstag – Brötchentag
Wir streichen die am Vortag gebackenen Brötchen und schneiden Obst für das Frühstück.
Anschließend werden Aquarellbilder gemalt.

 

Mittwoch - Waldtag bzw. Spaziergehtag
In der Zeit von Ostern bis Oktober gehen die Kinder und Kindergärtnerinnen aus beiden Gruppen gemeinsam in den Wald. Jedes Kind hat seinen Rucksack mit Frühstück dabei, so dass wir gleich um 8:00 Uhr starten können. Im Wald wird auf dem „Waldspielplatz“ gespielt und wir frühstücken gemeinsam auf unserem Waldsofa.

Von Oktober bis Ostern backen wir Fladenbrot, schneiden Obst für das Frühstück und gehen nach dem Frühstück um Weste herum spazieren.

Für die kleinen Kinder haben wir unseren Bollerwagen dabei.

 

Donnerstag – Brottag
Wir streichen Brote und schneiden Obst für das Frühstück.

 

Freitag – Müslitag
Es wird Obst für das Müsli geschnitten.

Unsere Eurythmistin macht Eurythmie mit uns.

Menschsein lernt der Mensch nur am Menschen.

 

Der Tag im Waldorfkindergarten Weste

 

7:30 – 8:00: Uhr Bringzeit

Wer bis 7:40 Uhr kommt, darf mit einer Kindergärtnerin einen
Morgenspaziergang durch Weste machen.

 

8:00 Uhr: Gemeinsame Begrüßung

Wir beginnen den Tag gemeinsam mit einem Lied und einem Spruch im
Morgenkreis.

 

bis 9:30 Uhr: Freispielzeit

In dieser Zeit bereitet die Kindergärtnerin mit den Kindern, die helfen möchten, das Frühstück zu. Soll der Raum neu geschmückt werden, werden hierfür Bastelarbeiten angefertigt.
Die Kinder spielen in der Freispielzeit mit vorhandenen Materialien und Spielsachen, dabei dürfen sie auch das Mobiliar verbauen. So werden aus Bänken und Tischen Piratenschiffe oder Kutschen. In der Puppenecke werden die Puppen versorgt und es werden Häuser und Höhlen gebaut. Außerdem gibt es einen Maltisch, an dem jedes Kind jeden Tag ein Bild malen darf. Diese Bilder werden gesammelt und am Ende der Kindergartenzeit dem Kind als gebundenes Buch übergeben.

 

9:30 Uhr: Aufräumzeit

Wir räumen alle gemeinsam alles wieder auf und decken den Frühstückstisch.

 

ab 10:00 Uhr: Wir treffen uns im Stuhlkreis

Es werden Rosinchen und Goldtröpfchen verteilt. Im Anschluss daran machen wir Fingerspiele im Stuhlkreis, dann geht es zum Reigen. Nach dem Reigen essen wir gemeinsam das am Morgen vorbereitete Frühstück. Wir beginnen gemeinsam nach einem Sprüchlein und beenden das Essen mit einem Dank.

 

Ab 10:45 Uhr: Draußenspielzeit

Beide Kindergartengruppen spielen draußen, es wird geschaukelt, gerutscht, im Sandkasten gebuddelt und der Wald erforscht. Außerdem helfen die Kinder sehr gern bei der Gartenarbeit mit, denn sie schätzen es sehr „in echt zu arbeiten“. Am Ende der Draußenspielzeit räumen alle gemeinsam das Sandspielzeug wieder in den Schuppen, denn es geht noch einmal hinein.

 

11:50 Uhr: Abschlussgeschichte

Im Stuhlkreis können alle Kinder einer Abschlussgeschichte lauschen.

 

12:00 – 12:30 Uhr: Abholzeit Teil 1

 

12:00 - 13:00 Uhr Ruhephase

Für alle Kinder die den frühen Nachmittag im Kindergarten verbringen, gibt es jetzt eine Ruhephase.

 

13:00 - 13:30 Uhr Mittagessen

Nach der Ruhezeit essen die Kinder gemeinsam zu Mittag

13:30 - 14:00 Uhr Spielzeit

Die Kinder können die Zeit vor dem Ende des Kindergartentages noch einmal zum Spielen nutzen.

14:00 - 14:30 Uhr Abholphase Teil 2

 

"Rhythmus trägt Leben, er ist Träger unserer Gesundheit."
(Rudolf Steiner)